Gruppenbild bei der Klausurtagung

Dr. Johannes Braun

Liebe Freund*innen,

mein Name ist Johannes Braun. Der Teil eines Rades, der mich am besten beschreibt, ist das Tretlager, denn hier wird menschliche Energie frei und in zielgerichtete, effiziente Fort-Bewegung umgewandelt. Gerne nutze ich das Rad in meiner Freizeit und auf dem Weg zur Arbeit. Ich bin seit Ende 2019 Mitglied bei den Grünen in Bürstadt.

Ich bin 1972 in Landau geboren und in einem kleinen Ort in der Pfalz aufgewachsen. Nach meiner Ausbildung zum Energieelektroniker habe ich meinen Zivildienst in einer Behinderteneinrichtung in Mannheim absolviert. Während dieser Zeit war ich auch sehr aktiv in der Jugendarbeit der Kirche und habe u. a. eine inklusive Ferienfreizeit initiiert.

Auf dem zweiten Bildungsweg habe ich dann mein Abitur nachgeholt. Anschließend habe ich in Heidelberg Physik studiert und promoviert. Heute leite ich den Bereich der Produktprüfungen in einem weltweit tätigen Mannheimer Unternehmen. Seit 2015 lebe ich in Bürstadt zusammen mit meiner Frau und meinen beiden Jungs (11 und 6 Jahre alt), zuerst in Bobstadt und nun im Sonneneck.

Das Thema Energie faszinierte mich schon als kleines Kind, noch heute zeugen erste Kinderbilder von Atomkraftwerken davon @. Natürlich hat sich dieser Schwerpunkt mit zunehmendem Alter und Erkenntnisgewinn deutlich geändert, denn seit über zehn Jahren beschäftige ich mich mit der Photovoltaik, was aktuell zur aktiven Mitarbeit in der Bürgersolarberatung Bergstraße führt. Aber auch im Bereich umweltgerechter Verkehr und Elektromobilität sowie Energieeffizienz fühle ich mich zu Hause und gebe gerne mein Wissen und meine Erfahrungen weiter.

Von diesen grünen Themen bin ich überzeugt und sehe aktuell viel Potential für die Zukunft:
Wir müssen hier aktiv handeln und dürfen nicht warten bis auch der letzte Skeptiker überzeugt ist. Klimaschutz beginnt hier und heute und wir alle können dazu eine gehörige Portion beitragen! Ich finde es wird Zeit, dass in Bürstadt das Geld der Bürger nicht für sinnlose kurzfristige Prestige- Projekte verschwendet wird, sondern langfristig so investiert wird, dass es allen Bürgern nützt und eine lebenswerte Stadt bringt. Und genau dafür setze ich mich in Bürstadt ein.

Johannes

⇐ Daniela Siegl-BraunMartina Moldon ⇒